Mittwoch, Juli 26, 2017

Besuch im Wüstengarten

Dieser Teil vom botanischen Garten wurde der Universität Hamburg  2004 von den arabischen Emiraten geschenkt.   
Rund um die blauen Glasbauten wachsen typische Wüstenpflanzen und in den Pyramiden befindet sich eine kleine Ausstellung zum Thema Wüstenklima und Wüstenpflanzen und Palmen.





Kommentare Kommentare:

  1. Stunning photos! Great glasshouse & prickly cacti!

    AntwortenLöschen
  2. We once brought some of those flowers into the house--- Bad mistake! They don't smell very good at all. Most enjoyable pictures Suza.

    AntwortenLöschen
  3. sehr toll!! ich frage mich allerdings, wie diese pflanzen mit den regenmassen von oben zurechtkommen. anscheinend vertragen sie es ganz gut!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susa,
    wow,das sieht echt orientalisch aus und die blaue Pyramide ist der Kracher!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Garten-Impressionen sind das.
    Ich frage mich allerdings ob es in Hamburg nicht zu nass ist, für einen Wüstengarten. Ich hätte ihn von daher eher in der Glaspyramide vermutet und nicht drum rum.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Herrliche Gartenaufnahmen von diesen so speziellen Pflanzen - wann kriegt man sowas schon mal zu sehen?! Danke für's Mitnehmen in diesen besonderen Garten Suza!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, ich freue mich über jeden Kommentar
Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.